Blogparade – „Was ich meinem Kind mit auf den Weg geben möchte“

munchkinshappyplace hat ihre erste Blogparade gestartet und fragt, was ich meinen Kind mit auf den Weg geben möchte.

für jeden Tag ein Lächeln

Hanna ist vier Jahre alt und sobald der Magen leer ist, ist nichts mehr mit ihr anzufangen, sie motzt und weint. Von aller Freude die Kinder so häufig ausstrahlen ist nichts mehr zu sehen. Doch ist es gerade diese Freude, die ich ihr ein Leben lang wünsche. Zu oft erwische ich mich selbst, wie ich mürrisch rein schaue, weil ich müde, genervt oder in Gedanken (was ich alles noch erledigen muss) bin. Sie soll lernen und erkennen, was sie den Menschen denen sie begegnet vermittelt und das ein Lächeln, auch von einem Fremden, einen den Tag versüßen kann.

Freundlichkeit

Ein weitere Punkt, der noch nicht zu ihren Stärken gehört und der uns sehr wichtig ist, im Jetzt und für alle Zeit. Wie oft hört man als Kind den Spruch „der Ton macht die Musik“. Fand ich als Kind nen echt blöden Spruch, aber je älter man wird um so mehr begreift man, was dahinter steckt. Freundlich zu sein und in ganzen Sätzen zu sprechen bewirkt so einiges. Und ich könnte den nächsten Spruch direkt hinter her hauen, der genau so doof ist aber eben nun mal wahr … „so wie man in den Wald hinein ruft…“ihr wisst was ich meine. Ein freundlicher Umgang miteinander ist wichtig und es ist eine Kunst auch dann noch freundlich zu sein, wenn es der Gegenüber nicht mehr ist. Wenn man selbst freundlich ist und es auch bleibt, sei man nun genervt oder im Stress, es wirkt sich auch auf einen selbst positiv aus, wenn man seine Freundlichkeit behält.

Offenheit und Vertrauen in sich selbst

Etwas das mir so oft fehlt und ich es Hanna umso mehr wünsche. Julian natürlich auch, aber vielleicht kommt er, was das angeht, ja nach seinem Vater. Hanna kommt da leider nach mir und steht sich somit häufig selbst im Weg.

Optimismus

Als Kind macht man einfach das, wonach einem der Sinn steht. Man denkt noch nicht drüber nach, was alles schief gehen könnte. Davon soll sie sich etwas bewahren.  Und die Dinge anpacken die ihr am Herzen liegen. Sie soll alles ausprobieren und herausfinden wer sie ist und wer eben nicht und nicht schon zweifeln, bevor sie angefangen hat.

Gesundheit 

Vielmehr etwas, was ich ihr Wünsche. Mit auf den Weg geben möchte ich ihr, dass sie dankbar dafür ist, dass sie gesund ist und das sie weiß, dass das nichts selbstverständliches ist. Was wir auch versuchen ihr mit auf dem Weg zu geben (der Papa mehr als ich) ist eine gesunde Lebensweise.

Dankbarkeit

Vieles ist für uns selbstverständlich, für mich genau so wie für Hanna. Weniger Jammern und dankbar sein für das was man hat. Man will immer mehr, immer das neuste. Man ist selten zu frieden mit dem was man hat. Auch ich muss mir das immer wieder bewusst machen, denn nur so kann ich es meinen Kindern vorleben.

mut 

Ein großes Wort. Ich wünsche ihr, dass sie Mutig wird, sich Sachen traut und für das einsteht was sie ist und was sie kann. Ich versuche ihr das mit auf den Weg zu geben, indem ich sie häufig einfach machen lasse, sie hatte schon früh den Namen „Frau Selbst“ weg.

Gelassenheit

Oh ja und zu guter letzt dass was ich mir persönlich auch immer wieder wünsche. Gelassen zu sein und die Dinge anzunehmen wie sie kommen. Den Mut und die Stärke, Sachen zu verändern die man ändern kann und sich mit denen zu arrangieren, die man eben nicht ändern kann. Ruhe in sich selbst zu finden und alles nicht ganz so ernst zu sehen. Viele Dinge lösen sich ganz von selbst und sind im nachhinein gar nicht so dramatisch, wie zuvor angenommen. Und die Dinge die sich nicht mal eben lösen lassen, tun es auch nicht wenn man hektisch und launisch wird.

Und abschließend möchte ich euch sagen “FANGT ENDLICH AN DAS SCHLAFEN ZU LIEBEN“

Advertisements

Ein Kommentar zu „Blogparade – „Was ich meinem Kind mit auf den Weg geben möchte“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s